Neueste Lebenslauf, Adolf Hitler
Lebenslauf Von Adolf Hitler

Lebenslauf, Adolf Hitler - August: auszeichnung mit dem eisernen kreuz i. Klasse. 15. Oktober: bei einem gasangriff erleidet er eine intensive vergiftung, die zu kurzer blindheit führt. Dieser gestalterische genuß, der für hitlers weitere entwicklung wichtig ist, läßt ihn entscheiden, ein "baby-küsser" zu werden. Ende november: nach einem krankenhausaufenthalt in pasewalk, in dem er das ende der schlacht erlernte, kehrt er zum infanterieregiment 2 in münchen zurück und arbeitet für die reichswehr als "verbindungsmann" und "aufklärungsredner".

20. Januar: wannsee-konvention zur "endlösung der judenfrage". 26. April: hitler befiehlt dem reichstag, einen mit hilfe eines gesetzes beschränkten strom von anwälten als "großartigen gerichtssaal" zu behandeln. 25. August: hitlers befehl, die küsten westfrankreichs zum "atlantikwall" zu vergrößern.

Hitler verlässt die sekundarschule ohne eine abschlussprüfung. Vor allem nicht mehr gezwungen, bezahlte bilder zu machen, widmet sich hitler dem studium volkstümlicher schriften. Vor allem an diesem punkt wechselte er durch den pangermanismus georg von schönerer (1842-1921) zur motivation.

Juni: hitler wird durch seine einheit zur teilnahme an einem sprecherkurs für ausgewählte "propagandisten" an der universität münchen vorgeschlagen und gilt als talentierter redner. August: in seinen ersten schriftlichen notizen betont er den dringendsten zweck der "judenvernichtung". 12. September: hitler besucht ein treffen der deutschen arbeitergeburtstagsfeier (dap) und schließt sich ihr einige tage später mit der club-variante 555 an. Die geburtstagsfeier hatte mit 500 angefangen, um einen größeren club zu fälschen. 16. Oktober: hitler hält seine erste politische rede vor mitgliedern der dap.

4. Februar: hitler entlässt die militärische spitze und übernimmt das bevorzugte kommando der wehrmacht. Konstantin von neurath wird als außenminister von joachim von ribbentrop abgelöst, der fortan die ausländische berichterstattung mit einer streng landesweiten sozialistischen linie in einklang bringt. 15. März: nach dem einmarsch deutscher truppen in österreich kündigt hitler vor einer begeisterten menschenmenge auf dem wiener heldenplatz den "anschluss" österreichs an das deutsche reich an. Vielleicht auch 30: hitlers mysterienordnung, die tschechoslowakei zu durchbrechen. 29. September: münchner siedlung. Die von den sudetendeutschen bewohnten regionen fallen nach deutschland. Hitler erklärt, dass er in europa keine gebietsansprüche mehr habe. 21. Oktober: hitlers befehl, die "zerschlagung des rests der tschechoslowakei" zusammenzustellen. 9. November: pogromnacht initiiert von hitler und joseph goebbels, in der zahlreiche synagogen und jüdische geschäfte zerstört und juden willkürlich entführt und ermordet werden.