Sinnvoll Bewerbung, Heinsberg
Bewerbung Jva Heinsberg

Nowotny In, JVA Heinsberg: "Entscheidend, Der Wille" :: DFB - Jens nowotny ist mit beschwerden von sportgerichten vertraut. Der bisherige weltweite (48 a-länderspiel) war in 336 beendete bundesliga passt insgesamt acht instanzen im voraus zu duschen geschickt - datei im deutschen expertenfußball. Außerhalb der fußballdisziplin hat der inzwischen vierzig -12-monatige badener niemals "delinquenten" endeckt. Doch er wird hinter gefängnistrennwänden immer wieder auf reisen: im dienste der sepp herberger basis widmet sich der 1,87 meter lange ex-profi der rehabilitationsinitiative "start für eine brandneue lebensweise".

In einigen fällen sind die jüngeren männer bereits zu einem zeitpunkt in der haft für die mannschaften von sv ophoven am ball. Um die träume zu erfüllen, sind flächen und die einhaltung der bestehenden regeln erforderlich: "wenn ein spieler nicht dabei ist, verlässt er oder sie das unternehmen für vier wochen und kann sich dann erneut bewähren", sagt gruppenleiter thomas klein.

Mit der begründung, dass novotny letzten besuch im frühjahr 2014 mehr als ein dutzend unternehmen mitglieder aus dem gefängnis gestartet wurden. Bis heute ist keiner von ihnen hierher nach heinsberg gekommen. "Wir freuen uns, wenn wir die jungen menschen noch einmal für die normalen folgegespräche sehen", betont klein. Dann kann die hoffnung bestehen, dass der impuls für ein bestrafungsloses schicksal gelungen ist. "Entscheidend ist das bedürfnis, etwas zu erreichen", sagt nowotny zum abschied. Eine realität, die nicht nur auf dem fußballfeld liegt.

Da novotny im frühjahr 2014 das letzte mal besucht wurde, wurden mehr als ein dutzend missionsmitarbeiter aus dem gefängnis entlassen. Bis jetzt kam keiner von ihnen zurück nach heinsberg. "Wir freuen uns, wenn wir die jungen menschen noch einmal für die regelmäßigen nachbereitungsgespräche sehen", betont klein. Dann gibt es den wunsch, dass der anstoß für eine bestrafungslose zukunft gelungen ist. "Der entscheidende aspekt ist die notwendigkeit, etwas zu erreichen", sagt nowotny beim abschied. Eine realität, die nicht nur im fußballbereich liegt.

Zum einundsechzigsten mal traf jens nowotny am 21. September im gefängnis heinsberg bei mönchengladbach ein. Zwanzig männer zwischen 16 und 24 jahren stehen dem dreifachen eigenen familienvater am rande der kunstrasendisziplin in nordrhein-westfalens größtem jugendreformer im außergewöhnlichen sommerklima der vergangenheit gegenüber. Die jungen männer sind neugierig auf den filmstar gast, haben sich gut auf den termin vorbereitet. "Wir sind alle fußballverrückt hier, erkennen die ganze partie vom land bis zur bundesliga", einer davon ist festlich. Das heutige tabellenszenario in der bundesliga, die kommende englische woche, der abschied von favre in mönchengladbach - die jungen leute sind gut informiert. Nowotny rezensiert über seinen langen beruflichen beruf, höhepunkte und niederlagen. "Ich hatte in meinem beruf immer und immer wieder knieprobleme, und immer, wenn ich an die spitze kam, warf mich eine verletzung nach unten", sagt er. "Ich musste immer wieder aufstehen und beweisen, dass ich in die gruppe zurückkehrte.".